Start und Aktuelles

Lebenslaute in Zeiten von Corona
Liebe Unterstützende, Interessierte und Musizierende der Lebenslaute,
Für uns steht derzeit eines fest: Es wird auch in Zeiten von Corona wie geplant eine Lebenslaute-Aktion im August geben. Ganz unabhängig von unseren Vorhaben hoffen wir natürlich, dass die Lage sich bis zu unserer Aktionswoche entspannt haben wird und auch größere Versammlungen wieder möglich sind. Allerdings planen wir auch für den gegenteiligen Fall. Dass wir keine Menschen in Gefahr bringen und alles Nötige tun werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, ist selbstverständlich. Dennoch sind wir fest entschlossen, unsere Botschaft auch mit geringer Vorbereitungszeit und/oder in alternativen Aktionsformen zum Ausdruck zu bringen: Mit Klang und Schall – Entwaffnet Rheinmetall!
Wir hoffen, dass es euch genauso geht und möchten euch dazu einladen, den folgenden Aufruftext zu lesen und zu verbreiten.

 

Sommeraktion 2020: Mit Klang und Schall – entwaffnet Rheinmetall!

Rheinmetall ist Deutschlands größter Waffen- und Rüstungsproduzent mit rund 3,5 Milliarden Euro Umsatz im Unternehmensbereich Defence. Im niedersächsischen Unterlüß betreibt der Rüstungskonzern eine Firma für Waffen und Munition, eine weitere für Landsysteme wie Panzer sowie Europas größtes privates Waffentestgelände. Mit einer musikalischen Blockade der Waffenfabriken werden wir Sand im Getriebe der Tötungsmaschinerie sein. (AUFRUF LESEN)

Probewochenende: 19.-21. Juni 2020 in Waltershausen (Thü)
Aktionstage:            12.-18. August 2020 bei Unterlüß (Nds)

Wir suchen
übefreudige Musiker*innen aller Chor­- und Orchester­stimmen, Laien und Profis!
– nicht musizierende Aktionsunter­stützer*innen für Camp- und Büro-Orga, DirekteAktion-Technik usw.!

Kontakt und Anmeldung: lebenslaute2020@riseup.net.

Keine Produktion von Waffen, Munition und Rüstungsgütern!
Kein Militär! Kein Krieg! Grenzen beseitigen, Flüchtende aufnehmen! Klimaschutz durch Abrüstung!
RHEINMETALL ENTWAFFNEN!

 ***

18. Dezember 2019: Erscheinungstermin des Buchs 33 Jahre Lebenslaute

Lebenslaute (Hg.): Widerständige Musik an unmöglichen Orten – 33 Jahre Lebenslaute, mit DVD, Verlag Graswurzelrevolution, 249 Seiten, 180 Fotos (fast durchgängig farbig), zahlreiche Dokumente, Format: 21 x 28 cm, 25,- EUR, ISBN 978-3-939045-39-7

Buchbestellung auch über Lebenslaute möglich.
Versand erfolgt am Folgetag der Bestellung.

 ***

.LEBENSLAUTE

(other languages‘ introductions follow below)

Z.B. 2012: Blockade der Waffenfabrik Heckler&Koch

Unter dem Namen LEBENSLAUTE engagieren sich seit 1986 bundesweit Musiker_innen, einmal jährlich im Sommer in Chor- und Orchesterstärke (s. Archiv), dazwischen auch in kleineren Ensembles regional (s. Regional).

Als offene Musik- und Aktionsgruppe bringen wir überwiegend klassische Musik gerade dort zum Klingen, wo dies nicht erwartet wird: auf Militärübungsplätzen und Abschiebeflughäfen, vor Atomfabriken und Raketendepots, in Ausländerbehörden und an anderen menschenbedrohenden Orten.

Bei der Wahl unserer Konzert-Orte lassen wir uns nicht durch herrschende Vorschriften einschränken. Im Gegenteil: Lebenslaute-Aktionen suchen die politische Konfrontation durch angekündigten und bewussten Gesetzesübertritt. Seriöse Konzertkleidung unterstreicht unser konzentriertes Auftreten. Wo es geht, versuchen wir, lokale Protestbewegungen zu stärken. (mehr über uns…) .

.

Going by the name of „LEBENSLAUTE“ (Life Sounds) musicians from all over Germany have been gathering annually since 1986 to form a full chorus and symphonic orchestra. On a regional basis there have been smaller but more frequent projects.

We are an open group combining music with social action and perform mainly classical music in public places where this is not usually expected: on the grounds of military training areas, inside the halls of airports to prevent deportations, at nuclear production plants and rocket depositories, as well as the offices of the Department of Alien Residency and other places where human life is threatened.

In our choice of concert locations we are not swayed by official regulations; on the contrary Lebenslaute  actions seek confrontation through previously announced and conscious civil disobedience. Our serious concert attire highlights the legitimacy of our concern. Whenever possible we strive to strengthen and support local protest movements.

We prepare ourselves cooperatively and intensely for our concert actions and act in a united fashion. Each participant is responsible for himself/herself and decides to what degree he/she is willing to actively disobey the laws and regulations involved. Our decisions are made on the basis of mutual consent / grassroots democracy, the needs and concerns of all participants are taken into account. Those faced with possible legal ramifications are supported by the mutual solidarity of the Lebenslaute network and other cooperating groups.