Baden-Württemberg 2022

Baden-Württemberg 2022

19.02.2022 München

Am 19.02.2022 haben Musiker*Innen von Lebenslaute Bayern und Lebenslaute Baden-Württemberg – mit gesanglicher Unterstützung von Sänger*Innen des Attac-Chor Münchens – ein musikalisches Zeichen gegen die sogenannte SIKO (Sicherheitskonferenz) gesetzt.

In Wahrheit trafen sich auf der sogenannte SIKO 30 Staats- und Regierungschefs (z.B. Olaf Scholz, Wolodymyr Selenskyj, Kamela Harris), 100 Minister (Annalena Baerbock, Christine Lambrecht, Florence Parly, Ben Wallace), sowie die Chefs der wichtigsten internationalen Organisationen wie der UN, NATO (Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg) und EU (Ursula von der Leyen, der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell, der EU-Ratsvorsitzenden Charles Michel) mit Generälen und Lobbyisten von Waffenkonzernen um darüber zu sprechen, wie man mit Krieg noch mehr Geld in die Taschen der Konzernchefs spülen kann.
Eröffnet wurde die Konferenz von UN-Generalsekretär António Guterres.

Wir von der Gruppe Lebenslaute haben in der Fußgängerzone in München musikalisch auf das grausame Unrecht, dass von der SIKO ausgeht, aufmerksam machen wollen.

Und auch ein bisschen geträumt:
Hier spricht Radio Bayrische Hof: Wie wir soeben erfahren haben, wurde auf der SIKO beschlossen, dass alle Waffen weltweit vernichten werden sollen. Wir wollen Sicherheit ohne Kriege und ohne Waffen, denn nur so kann man Frieden schaffen.“
Die Kinder der Regierungschefs und der Außenminister*Innen von der Ukraine und Russland sind nach München gekommen und spielen miteinander. Sie zeigen den Erwachsenen, wie man Frieden lebt.“

Unser Repertoire umfasste die Lieder:
„Sollt in Frieden Leben“, „Lebenslaute-Kanon“, „Artikel 1, „Meinst du die Russen wollen Krieg?“, „Guantanamera“, „Le déserteuer“, „Wie nun ihr Herren“, „Wohl denen, die da wagen“, Wer wahren Frieden will entfalten“

Es blieben viele Passanten stehen und wir erhielten viel Zuspruch für unsere Art von Widerstand, auch von den Beteiligten der Menschenkette, die gegen die SIKO durch die Fußgängerzone zog.
Wir hoffen, dass wir doch die Aufmerksamkeit von etlichen Leuten gewonnen haben und sie zum Nachdenken über die sogenannte SIKO gebracht haben.