Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Lebenslaute Baden-Württemberg vereinigt Menschen jeglichen Alters und jeglicher Herkunft, welche mit Hilfe klassischer Musik ihren politischen Forderungen Nachdruck verleihen wollen.

Willkommen sind bei uns alle, die gerne singen, musizieren oder uns anderweitig unterstützen wollen. Bei Interesse melde Dich gerne unter:  region.badenwue@lebenslaute.net


Julian Assange geboren am 03.07.1971 in Townsville City, Australien
wird 50 Jahre alt

#Free Assange

Ausgehöhlte Rechtsstaatlichkeit: Der Fall Julian Assange.
Investigativer Journalist und Wikileaks-Gründer Julian Assange ist seit seinen Enthüllungen über Kriegsverbrechen und Korruption das Opfer des wohl größten Justizskandals aller Zeiten.

Kurze Chronologie, Julian Assange seit 2010 bis heute:

2010 Enthüllungen zu Kriegsverbrechen und Korruption in den Kriegen in Afghanistan und dem Irak über die Enthüllungsplattform WikiLeaks

2010 Schweden stellt einen Haftbefehl wegen Vergewaltigung aus, Julian Assange „flüchtet“ nach Großbritannien. Der Vorwurf der Vergewaltigung wurde zwischenzeitlich von der schwedischen Staatsanwaltschaft zurückgezogen. Die Untersuchungen wurden eingestellt.

2012 bis 2019 Asyl in der Botschaft Ecuadors in London

April 2019 in der ecuadoreschen Botschaft von der britischen Polizei festgenommen

Seit über zwei Jahren in Haft in dem Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh

Der Antrag auf Auslieferung in die USA, wurde am 4.Januar 2021 von der Westminster Magistrates Court in Großbritanien abgelehnt. Würde Julian Assange an die USA ausgeliefert drohen ihm 175 Jahre Haft oder schlimmstenfalls die Todesstrafe

Der UN-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, macht im Gespräch mit RT deutlich, worum es im Fall Assange tatsächlich geht: „Wenn die Wahrheit zu sagen ein Verbrechen wird, dann wurde damit ein Präzedenzfall geschaffen, um die Pressefreiheit zu beenden.“
Assange wurde zum Schweigen gebracht, um Journalisten weltweit einzuschüchtern.

zum 50. Geburtstag von Julian Assange
Petition


 Bevorstehende Aktionen 2021

01. und 02.10.2021 Tannheim
Die Aktion in Tannheim wurde dank erfreulicher Neuigkeiten abgesagt. Es soll kein Truppenübungsplatz in Tannheim geben. AKK hat das Vorhaben gestoppt.
Doch ist damit zu rechnen, dass ein anderer Standort in der Region gesucht wird. Dann wollen wir gemeinsam wieder in Aktion treten um dies zu verhindern.

Zur Anmeldung und weitere Infos


Chronologie 2021

Du kannst sagen, ich sei ein Träumer
Aber ich bin nicht der einzige
Ich hoffe, eines Tages schließt du dich uns an
Und die Welt wird zusammenleben

Aus Imagine von John Lennon

21.09.2021 – Rettungskette für Menschenrechte in Stuttgart

21.09.2021 LL-BaWü, Stuttgart

Heute haben 7 Musiker*Innen von Lebenslaute BaWü im Rahmen des Aktionstages Rettungskette für Menschenrechte # Hand in Hand in Stuttgart-Hedelfingen ein musikalisches Zeichen für mehr Menschlichkeit und gegen das Sterben im Mittelmeer gesetzt.

21.09.2021 LL-BaWü, Stuttgart

Zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr bildeten wir dann gemeinsam mit einigen Zuhörern einen Rettungsring. Dabei sangen wir gemeinsam Die Gedanken sind frei, Nach dieser Erde und We shall over come.

Zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr erklangen die Stücke: Artikel 1 – der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte -, Slogans for Rights, Die Gedanken sind frei, mir leben ejbig, Dos Kelbl, Sollt in Frieden leben, Wohl denen die da wagen, Psalmlied: Wie nun ihr Herren und Nach dieser Erde. Dazwischen spielen unsere vier Instrumentalist*Innen: Das Zigeunerkind, russischer Tanz und Troika.
Immer wieder blieben Passanten*Innen stehen, hörten uns zu und lasen die Botschaften auf unseren Plakaten, z.B. Rettungskette für Menschenrechte # Hand in Hand – Gegen die Gewalt der Gleichgültigkeit oder Rettungskette für Menschenrechte # Hand in Hand – Kein Mensch ist illegal (in vielen Sprachen).

10.09.2021 – Eine kleine zivile ungehorsame Aktion gegen die IAA (Internationale Automobilausstellung) in München

Das Aktionsbündnis Sand im Getriebe kündigte für den Zeitraum vom 8.–12. September 2021 eine Massenaktion zivilen Ungehorsams gegen die IAA (Internationale Automobilausstellung) in München an. Der Protest steht unter dem Motto #blockIAA – Autokonzerne entmachten, Klima schützen!
Wir haben uns diesem Protest mit klassischen Musik angeschlossen.

Wir, von LL-BaWü haben gemeinsam mit Lebenslautis vom Süden Deutschlands am 10.09.2021 für die Verkehrswende protestiert.

Zusätzlich zum Messegeländes hatte die IAA in der gesamten Innenstadt Münchens Infostände, Freizeitangebot oder Ausstellungen gestaltet. Eine „super wahnsinnig toller“ Elektroformel-1-Flitzer von Porsche war in der Fußgängerzone als Attraktion ausgestellt.

10.09.2021-IAA-Muenchen-

Lebenslaute startete daraufhin die Aktion: Klimaschutz statt Kapitalismus! Formel 1 braucht kein Mensch.

Mit klassischer Musik, Redebeiträge prangerte Lebenslaute den Wahnsinn der aktuellen Verkehrspolitik an! Über eine Stunde blockierten die Musiker*innen das Sichtfeld zu dem Fahrzeug. Unter Anderem wurde das Protestlied „Oh Lord, won`t you buy me a Mercedes Benz“ von Janis Joplin gesungen. Zuspruch kam vom Publikum, viele Menschen blieben stehen, lauschten, fotografieren und applaudierten

05.09.2021 – Büchel, Menschenkette für ein atomwaffenfreies Deutschland

Die bundesweite Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ organisiert genau drei Wochen vor der Bundestagswahl (der 26. September), eine Menschenkette. Wir von LL-BaWü bringen uns musikalisch bei der Aktion mit ein. Rund 800 Menschen standen am 05.09.2021 in Büchel in der Menschenkette. Vor und während der Menschenkette spielten wir unsere Musik, was von den Teilnehmern freudig aufgenommen wurden. Den Höhepunkt bildete dann unser kleines Konzert zum Abschluss auf der Bühne, wo wir 3 Lieder sangen. „Nous Sommer Deux“ zum Andenken an Mikis Theodorakis, den Psalm „Wie nun ihr Herren“ und „we shall overcome“, bei dem das Publikum kräftig mitsang; sowohl die Sänger*innen auf der Bühne als auch das Publikum davor gaben sich bei diesem Protestsong die Hände.

Ein besonders freudiges Erlebnis war das zufällige Treffen weiterer Lebenslautis, aus nicht BaWü, die dann mit uns gemeinsam die beiden letzten Lieder auf der Bühne sangen.

05.09.2021 LL-BaWü, Menschenkette
05.09.2021 LL-BaWü, Menschenkette

06.08.2021 – Mannheim, Hiroshima Tag

Der Tag, an dem der Tod kam.
Am Morgen des 6.August geschah das bis dahin Unwahrscheinliche. Der Himmel verdunkelte sich über Hiroshima. Eine Bombe tötete in Hiroshima innerhalb von Sekunden zehntausende Menschen. Und nur 3 Tage später geschah dasselbe in Nagasaki. 150.000 Menschen starben unmittelbar an den Folgen dieser beiden Atombomben. Noch heute haben die Menschen mit den Folgen zu kämpfen.

Wir, von LL-BaWü haben gemeinsam mit dem Friedensbündnis Mannheim diese Gedenkveranstaltung gestaltet.

Wir mahnten, dass sich diese schrecklichen Ereignisse nie wiederholen dürfen, und appellierten an die Bundesregierung endlich dem Atomwaffenverbotsvertrag (AVV) beizutreten und so einen wichtigen Schritt in Richtung Frieden zu gehen.


Chronologie unsere Aktivitäten 2021 – 2012


Die lebenslaute – Jahresaktion „Waffenhandwerk schafft nur Unheil“ im Jahr 2012 war die Initialzündung für die Gründung der Regionalgruppe Baden-Württemberg.

Eine musikalische Widerstandskultur darf sich nicht damit begnügen, Nischen auszufüllen. Vielmehr müssen Widersprüche sichtbar gemacht, Freiräume erobert, Risse verbreitert und der einlullende musikalische Alltagsnebel vertrieben werden.

Graswurzelrevolution – Zeitung für eine herrschaftslose, gewaltfreie Gesellschaft


Off-Topic: