Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Lebenslaute Baden-Württemberg vereinigt Menschen jeglichen Alters und jeglicher Herkunft, welche mit Hilfe klassischer Musik ihren politischen Forderungen Nachdruck verleihen wollen.

Willkommen sind bei uns alle, die gerne singen, musizieren oder uns anderweitig unterstützen wollen. Bei Interesse melde Dich gerne unter:  region.badenwue@lebenslaute.net


Julian Assange geboren am 03.07.1971 in Townsville City, Australien
wird 50 Jahre alt

#Free Assange

Ausgehöhlte Rechtsstaatlichkeit: Der Fall Julian Assange.
Investigativer Journalist und Wikileaks-Gründer Julian Assange ist seit seinen Enthüllungen über Kriegsverbrechen und Korruption das Opfer des wohl größten Justizskandals aller Zeiten.

Kurze Chronologie, Julian Assange seit 2010 bis heute:

2010 Enthüllungen zu Kriegsverbrechen und Korruption in den Kriegen in Afghanistan und dem Irak über die Enthüllungsplattform WikiLeaks

2010 Schweden stellt einen Haftbefehl wegen Vergewaltigung aus, Julian Assange „flüchtet“ nach Großbritannien. Der Vorwurf der Vergewaltigung wurde zwischenzeitlich von der schwedischen Staatsanwaltschaft zurückgezogen. Die Untersuchungen wurden eingestellt.

2012 bis 2019 Asyl in der Botschaft Ecuadors in London

April 2019 in der ecuadoreschen Botschaft von der britischen Polizei festgenommen

Seit über zwei Jahren in Haft in dem Londoner Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh

Der Antrag auf Auslieferung in die USA, wurde am 4.Januar 2021 von der Westminster Magistrates Court in Großbritanien abgelehnt. Würde Julian Assange an die USA ausgeliefert drohen ihm 175 Jahre Haft oder schlimmstenfalls die Todesstrafe

Der UN-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, macht im Gespräch mit RT deutlich, worum es im Fall Assange tatsächlich geht: „Wenn die Wahrheit zu sagen ein Verbrechen wird, dann wurde damit ein Präzedenzfall geschaffen, um die Pressefreiheit zu beenden.“
Assange wurde zum Schweigen gebracht, um Journalisten weltweit einzuschüchtern.

zum 50. Geburtstag von Julian Assange
Petition


 Bevorstehende Aktionen 2021

Du kannst dich gerne an uns wenden, wenn du an einer der unten aufgeführten Aktionen teilnehmen möchtest region.badenwue@lebenslaute.net


10.8.-17.08 2021 Jahresaktion von Lebenslaute im Rheinischen Braunkohlerevier
Mit Achtel und Triole gegen Klimakiller Kohle – ALLE Dörfer bleiben! Unter diesem Motto werden wir dieses Jahr über 100 Musiker*innen deutlich zeigen, was wir von der Politik der etablierten Parteien halten. RWE muß gestoppt werden. Der BraunkohleTageabbau muss sofort beendet werden.
Kontakt und Anmeldung:  lebenslaute2021@riseup.net

05.09.2021 Menschenkette Büchel
Die bundesweite Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ organisiert genau drei Wochen vor der Bundestagswahl (der 26. September), eine Menschenkette. Wir von LL-BaWü bringen uns musikalisch bei der Aktion mit ein.
Kontakt und Anmeldung

01. und 02.10.2021 Tannheim
In Tannheim plant die Bundeswehr einen neuen Truppenübungsplatz. Ein Naherholungsgebiet und eine Kurklinik für psychisch kranke Kinder sind dadurch bedroht. Wir unterstützen die örtlichen Initiativen in ihrem Kampf gegen diesen Truppenübungsplatz.
Kontakt und Anmeldung


Chronologie 2021

Du kannst sagen, ich sei ein Träumer
Aber ich bin nicht der einzige
Ich hoffe, eines Tages schließt du dich uns an
Und die Welt wird zusammenleben

Aus Imagine von John Lennon

03.07.2021 – Ulm, Freiheit für Julian Assange

03.07.2021 LL-BaWü Ulm Julian Assange

Am 03.07.2021 hat „Free Assange“ in Ulm auf sieben Bühnen mit Kleinkunst und Musik den 50. Geburtstag von Julian Assange, leider ohne das Geburtstagskind, gefeiert.

Wir von Lebenslaute BaWü waren Teil dieser Aktion und hatten auf der malerischen Donauwiese unsere Bühne. In drei Konzerteinheiten haben wir zu Ehren von Julian gesungen. In unseren Repertoire waren die Lieder wie: Wie nun Ihr Herren, Elegia ai caduti, Artikel 1, Die Gedanken sind frei, Nous somme deux und ein Gebutstagslied

Heute feiern wir Geburtstag, darum singen wir ein Lied.
Auf dass das neue Jahr dir tausend wunderbare Stunden gibt.
Und dass du auch an trüben Tagen immer einen Lichtblick siehst.
Du bist heute nicht allein und so soll es immer sein,
dass du Menschen finden, die das Leben mit dir geh’n.
Das wünschen wir dir!

Immer wieder blieben Menschen stehen, haben unserer Musik gelauscht, die Flyer gelesen, diskutiert und Geld für Julian Assange (Prozesskosten) gespendet. Passanten, Menschen auf vorbeifahrenden Booten oder Gummiinseln haben applaudiert.
Wir alle wünschen uns, dass Julian Assange bald freikommt und zu seiner Familie gehen kann. Er hat das Recht ein ganz normales Leben zu führen und seine Kinder aufwachsen zu sehen.
Wir wünschen uns auch, dass unsere Politiker/Regierung, die ja immer so gerne von „freiheitlichen Werten, Pressefreiheit und Menschenrechten“ sprechen sich endlich für die längst überfällige Freilassung von Julian Assange einsetzen und die Rechte von Whistleblowern garantieren.

Es lebe die Pressefreiheit.

Wir alle streben danach, uns bald wieder in Ulm zu treffen um ein großartiges Fest zur Freilassung Julian Assanges zu feiern.

03.07.2021 LL-BaWü Ulm Julian Assange Marktplatz

18.06.2021 – Heidelberg, 80 Jahre Überfall Nazi-Deutschlands auf die Sowjetunion

18.06.2021 LL-BaWü HD 80 Jahre Überfall auf Russland

Am 22.06.2021 hat Nazi-Deutschland die Sowjetunion überfallen. Kein anderes Land hat einen so hohen Blutzoll zahlen müssen wie die Sowjetunion. 27 Millionen Menschen verloren in diesem Krieg ihr Leben.

Zu diesem Anlass singen wir auf dem Marktplatz in Heidelberg Lieder wie „Meinst Du die Russen wollen Krieg?“ oder „Sollt in Frieden leben.“
Heute mahnen wir, dass Russland sich erneut bedroht fühlt. NATO-Osterweiterung und Defender 20 und 21 tragen nicht dazu bei, das Vertrauen der russischen Bevölkerung, und der russischen Regierung, in den Westen zu stärken.

04.-06.06.2021 – Probenwochenende für die Jahresaktion 2021

Am Vormittag noch in Büchel, am Abend dann im Rheinischen Braunkohlerevier. Wir sind bereit für das Probenwochende für die Jahresaktion vom 10.-17.08.2021. Mit Achtel und Triole gegen Klimakiller Kohle – ALLE Dörfer bleiben!
Kontakt: lebenslaute2021@riseup.net

04.06.2021 – Büchel, Mit klassischer Musik gegen Atomwaffen!

Zeichen setzen für das LEBEN und gegen die tödliche Bedrohung durch die hier gelagerten Atomwaffen.

Im Rahmen der Aktion „20 Wochen gegen 20 Atomwaffen“ beteiligt sich die Regionalgruppe Lebenslaute Baden-Württemberg mit einem Blockadekonzert vor dem Atomwaffenstützpunkt Fliegerhorst Büchel. In verschiedenen Redebeiträgen wurde auf die Aufrüstung im Verborgenen – unter dem Deckmantel der Modernisierung – sowie auf die Hinterhältigkeit der modernen Kriegsführung aufmerksam gemacht. Die Rezitation des Textes „Dann gibt es nur eins: Sagt NEIN“ von Wolfgang Borchert war mit der AIR von J.S. Bach unterlegt. Der Text von Wolfgang Borchert zeigt alle Schrecken des Krieges und seine grausamaen Folgen auf. Im Musikprogramm fand sich unter anderem: „Le déserteuer“, „Meinst du die Russen wollen Krieg“, „Wer wahren Frieden will entfalten“, „Wohl denen, die da wagen“, „Der Krieg“ sowie Instrumentalstücke von „Vivaldi“, „Üsküdara“.


Chronologie unsere Aktivitäten 2021 – 2012


Die lebenslaute – Jahresaktion „Waffenhandwerk schafft nur Unheil“ im Jahr 2012 war die Initialzündung für die Gründung der Regionalgruppe Baden-Württemberg.

Eine musikalische Widerstandskultur darf sich nicht damit begnügen, Nischen auszufüllen. Vielmehr müssen Widersprüche sichtbar gemacht, Freiräume erobert, Risse verbreitert und der einlullende musikalische Alltagsnebel vertrieben werden.

Graswurzelrevolution – Zeitung für eine herrschaftslose, gewaltfreie Gesellschaft


Off-Topic: