Hessen

Hessen

Wir freuen uns über SängerInnen und InstrumentalistInnen, die bei der Lebenslaute-Regionalgruppe Hessen aktiv werden. Bitte setzt Euch mit uns in Verbindung, wenn Ihr mitmachen wollt: region.hessen@lebenslaute.net.


Bisherige Aktionen / Auftritte

Am 20. September 2020 spielte ein großes Ensemble von Lebenslaute zwei Konzerte im Dannenröder Forst – auf der Bühne des Sportplatzes von Dannenrod und auf der Waldbühne des Barrio „Oben“ im Dannenröder Forst: Video. Lebenslaute-Musiker:innen aus Hessen und aus der Region vereinbarten weitere Aktivitäten. Daraus ging in den folgenden Wochen die Lebenslaute-Regionalgruppe Hessen hervor.

7. Oktober 2020: Lebenslaute-Ensemble beteiligt sich an Besetzung im Maulbacher Wald / Dannenröder Forst und wird geräumt.

16. Oktober 2020: Lebenslaute-Ensemble beteiligt sich mit fünf Menschen an Besetzung im Herrenloswald und wird geräumt: Wie nun ihr Herren, seid Ihr stumm? (Video)

13. November 2020: Lebenslaute spielen bei einer Demonstration vor der JVA Preungesheim in Frankfurt/Main, wo 11 Aktivist:innen von Abseilaktionen an Autobahnbrücken in U-Haft sitzen.

17. November 2020: Lebenslaute-Gruppe spielt als Musikblockade im Barrio „Durchzug“ des Dannenröder Forstes und wird geräumt.

20. November 2020: Musikalische Beteiligung an einer Baumbesetzung von „Robin Wood“ vor dem Landesbüro von „Bündnis90/Die GRÜNEN“ in Wiesbaden.

21. November 2020: Musikalische Beteiligung an der Verteidigung des Barrio „Morgen“ im Dannenröder Forst gegen die Räumung durch die Polizei: Video

27. November 2020: Musik zur Blockade der Räumung von „Morgen“ und „Nirgendwo“ im Dannenröder Forst: Video

1. Dezember 2020: Lebenslaute-Ensemble spielt beim Barrio „Morgen“, blockiert einen Harvester und wird geräumt, spielt anschließend weiter bei „Nirgendwo“.

7. Dezember 2020: Ensemble von 15 Musiker:innen von Lebenslaute beteiligt sich an am Widerstand des letzten verbliebenen Barrio „Oben“ im Dannenröder Forst und wird mehrfach geräumt. Einen Tag später fällt der letzte Baum auf der Trasse. #Dannibleibt!

15. Januar 2020: Gemeinsam mit Lebenslaute Süd nimmt Lebenslaute Hessen an einer Aktion gegen „Heidelberg Cement“ in Heidelberg teil.

21. Februar 2021: Lebenslaute Hessen trifft sich mit etwa 20 Musizierenden auf dem Sportplatz in Dannenrod zu einer offenen Probe und Besichtigung der inzwischen durch den Wald geschlagenen und stacheldrahtumzäunten Trasse.

4. März 2021: Die letzte Frankfurter Stadtverordnetenversammlung vor den hessischen Kommunalwahlen findet statt. Lebenslaute Hessen macht die Parlamentarier:innen mit der Aktion „Beim Wasser haben wir keine Wahl!“ auf die drohende Trinkwasserknappheit und -Verseuchung für 500 000 Menschen im Rhein-Main-Gebiet als Ergebnis des Bruchs von Trinkwasserschutzrecht im Vogelsberg durch den Bau der A49 aufmerksam.

11. März 2021: Gemeinsam mit Atomkraftgegner:innen in Marburg demonstriert und musiziert Lebenslaute Hessen 10 Jahre nach dem Super-GAU in Japan durch Marburg zum dortigen Fukushima-Mahnmal.

25. März 2021 Beginn von musikalischen Prozessbegleitungen für Aktivisti, die vor dem Amtsgericht Alsfeld wegen ihrer Danni-Blockaden bis Dezember 2020 vor Gericht stehen.

16. – 18. April 2021: Probenwochenende im Zusammenhang mit dem Klimacamp am Dannenröder Forst. Wir nehmen an einer Blockade der B 62 teil, wo künftig eine gigantische Autobahnbrücke der A49 mitten durch ein Trinkwasserschutzgebiet führen soll.

25. Mai 2021: Musikalische Prozessbegleitung für Danni-Aktivisti vor dem Amtsgericht Alsfeld

8. Juni 2021: Musikalische Prozessbegleitung vor dem Amtsgericht Alsfeld, wo an diesem Tag die „unbekannte Person 1“, Ella, zu 2 Jahren und drei Monaten Haft verurteilt wird.

2. August 2021: Free Ella! Musik für die in der JVA Frankfurt-Preungesheim III seit dem 26.11.2020 einsitzende Klimagerechtigkeitsaktivistin Ella.

6. August 2021: Free Ella – Kundgebung vor dem Gefängnis in Frankfurt

3. – 5. September 2021: Probenwochenende auf einem wunderschönen Hof in der Nähe von Marburg mit Sonne, Lagerfeuer, Diskussionen und viel Musik.

9./10. September 2021: Wir beteiligen uns mit Lebenslautis aus Baden-Württember und dem Raum München an den „Block IAA“-Aktionen in München.

26. September 2021: Wir begrüßen eine durch Europa reisende Delegation der mexikanischen Zapatistas in Frankfurt mit Musik.

2. Oktober 2021: Lebenslautis aus Hessen beteiligen sich an der Blockade von Zugangswegen nach Lützerath und direkt an der Kante des Braunkohletagebaus. Mit dabei viele Lebenslautis aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet, die an diesem Tag ihre eigene Regionalgruppe gründen.

8. Oktober 2021: Hessische Lebenslautis beteiligen sich an einer Blockade-Aktion gegen die Waffenfabrik Heckler & Koch in Oberndorf / Schwarzwald.

17. November 2021: Klimaschutz ist kein Verbrechen! Wir begleiten mehrer Verfahren gegen Danni-Aktivisti am Amtsgericht Alsfeld mit Musik.

26. November 2021: Große Kundgebung mit vielen Redebeiträgen und Musik von Lebenslaute Hessen und Rhein-Ruhr vor dem Knast in Frankfurt, in dem noch immer Ella einsitzt.

7. Januar 2022: Gemeinsam mit Aktivisti aus der ganzen Region demonstrieren wir erneut vor dem Knast in Frankfurt unsere Solidarität mit Ella, die noch immer hier in U-Haft sitzt. Die zweite Instanz ihres Prozesses vor dem Landgericht Gießen beginnt demnächst.

17. Januar 2022: Mit Aktivisti aus dem Danni und vielen anderen begleiten wir den Auftakt des erneuten Prozesses in Gießen vor dem Gerichtsgebäude.

4., 9. und 15. Februar 2022: Der Prozess gegen Ella geht weiter – wir sind auch da!

1. und 23. März 2022 Fortsetzung des Prozesses. Wir machen Musik mit den Aktivisti vor dem Gerichtsgebäude und sind im Zuschauerraum dabei.

1. April 2022 Ella wird erneut verurteilt: zwei Jahre und vier Monate Haft. Lebenslautis im Gerichtssaal protestieren lautstark gegen dieses unfassbare Urteil und werden gewaltsam von der Polizei geräumt.

9. Mai Zu unserer großen Überraschung und Freude wird Ella freigelassen! Nachdem sie am 12. April in Revision gegangen ist, die vor dem OLG Frankfurt entschieden wird, entschloss sie sich nun, ihre Identität bekanntzugeben. Daraufhin hatte ein Haftprüfungsantrag Erfolg. Lebenslautis kamen spontan zur JVA III in Frankfurt-Preungesheim und feierten mit Ella, als die Knast-Türen sich für sie öffneten!

16. Mai: Baustopp auf der A 49 im Herrenwald! Wie seit langen vermutet, stoßen engagierte Bürgerinnen und Bürger – und nicht etwa die dafür zuständigen Behörden – beim Prüfen des Bauschutts der A49 auf Giftmüll: hier war während des Faschismus eine der größten Sprengstoff-Fabriken Europas. 15.000 Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter schufteten für die Munitionsproduktion der deutschen Wehrmacht. Giftiges Hexyl aus der TNT-Produktion liegt heute unbewacht und unabgedeckt an der Oberfläche. Welch ein Vorgang: der Müll aus Nazi-Zeiten kommt wieder hoch – beim Bau einer komplett überflüssigen Autobahn!
Nun endlich reagiert das seit Jahren in dieser Sache untätige Regierungspräsidium Gießen tatsächlich und verhängt wegen des Gesundheits- und Arbeitsschutzes einen Baustopp. Wir veröffentlichen dazu eine Presse-Erklärung: https://wurfbude.wordpress.com/2022/05/16/giftmull-aus-nazi-zeiten-auf-der-a49-trasse-gefahr-fur-arbeitende-und-das-trinkwasser-der-rhein-main-region/, in der wir darauf hinweisen, wie lange dieser Skandal mit Ansage schon bekannt ist, welche Gefahren von ihm ausgehen und was wir gemeinsam mit vielen anderen dazu fordern: Ausweitung des Baustopps und Strafverfolgung der Verantwortlichen.


Newsletter Lebenslaute-Info

Bitte abonniert den überregionalen Newsletter Lebenslaute-Info. Setzt Euch mit uns in Verbindung, wenn Ihr direkt oder auf Sicht mitmachen wollt.