Durchsuchen nach
Kategorie: Allgemein

Den Opfern eine Stimme, den Tätern Name und Gesicht 

Den Opfern eine Stimme, den Tätern Name und Gesicht 

Am Sonntag, den 8.Mai, dem Tag des Kriegsendes und der Befreiung, spielen Mitglieder der Musik- und Aktionsgruppe Lebenslaute in Ulm.  Um 15 Uhr beginnt auf dem Hauptfriedhof unter der Überschrift „Ohne Stein und ohne Namen“ eine Gedenkveranstaltung für Opfer von Gewalt der NS-Diktatur. Es erklingt eine Bagatelle von Antonin Dvorak und die Mauthausen-Kantate von Mikis Theodorakis (Text: Jakovos Kambanellis). Chris Werneke und Christa Mayerhofer erinnern an Zwangsarbeiterinnen und ihre Kinder, die in Ulm gelitten haben und deren Tod billigend in…

Weiterlesen Weiterlesen

1988 Wackersdorf

1988 Wackersdorf

Wackersdorf, etwa 30 km nördlich von Regensburg, war bis in die 80er Jahre vor allem durch den Braunkohle-Tagebau geprägt, dem das Dorf Alt-Wackersdorf in den 50er Jahren schon einmal hatte weichen müssen. Anfang der 80er Jahre wurden Pläne bekannt, dort eine Wiederaufbereitungsanlage für abgebrannte Brennstäbe zu errichten, ein Vorhaben, das mit äußerster Härte gegen jeden Widerstand durchgesetzt werden sollte. Die Lebenslaute-Aktion wurde im Aufruf als „Regionales Projekt Nord“ beworben. Im Mai 1988 gab es in Hamburg, Lübeck und Hannover Veranstaltungen…

Weiterlesen Weiterlesen

1988 Großengstingen

1988 Großengstingen

Musik aus dem Zielgebiet Auch in Großengstingen auf der Schwäbischen Alb lagerten Pershing-Raketen. Dieser Ort sah 1982 die erste groß angelegte Blockadeaktion, mit mehreren Hundert Teilnehmenden und Trainings im Bezugsgruppensystem, Wegtragen etc. 1988 standen bei der Blockade durch Lebenslaute Kompositionen von Bela Bartok, Antonin Dvorak, Max Reger und Georg Philipp Telemann auf dem Programm. Auf einem der Fotos ist unten rechts neben der Cellistin ein schwach erkennbarer Text zu sehen, das Musikprogramm. Mit einiger Mühe kann man folgendes erkennen: Nun…

Weiterlesen Weiterlesen

Lebenslaute über Pfingsten in der Lausitz

Lebenslaute über Pfingsten in der Lausitz

Über Pfingsten (ca. 13. – 16. Mai 2016) will die Aktion Ende Gelände in der Lausitz einen Braunkohlen-Tagebau besetzen und, wie im letzten Jahr in Garzweiler, den Widerstand gegen die gegenwärtige Kohlenlobby deutlich machen. Wir planen, dass eine kleinere Gruppe von Lebenslaute sich an diesem Widerstand beteiligt. Wir könnten dazu auf das Repertoire vom vorigen Jahr zurückgreifen. Auf jeden Fall können wir auch mit ziemlich wenigen Leuten in der Lausitz ein großartiges Bild abgeben. Wer interessiert ist, mitzusingen oder mitzuspielen,…

Weiterlesen Weiterlesen

Aufspielen zum Abrüsten

Aufspielen zum Abrüsten

11.-12. August 2013, Konzertblockade des Atomwaffenstandorts Büchel (Südeifel) 11.-12.08.13: 24-Stunden Musikhappening und Blockade Blog , Aktuelle Nachrichten , Fotos (lebenslaute) / Fotos (alle) * 11.08., 11:55 Uhr: Lebenslaute-Konzert am Haupttor => „Konzert der Lebenslaute während der Büchelblockade 2013“, graswurzel.tv  (Video, 59:08 min) * 11.08., 14:30 Uhr: Blockade aller Tore mit zahlreichen Musikgruppen. Lebenslaute blockiert das Lutzerather Tor im Süden des Bundeswehr-Fliegerhorsts    Konzertprogramm    Aktionsfotos * 12.08., 12:00 Uhr: Abschlussveranstaltung am Haupttor => „24-stündige Blockade des Atomwaffenstandorts Büchel“, graswurzel.tv (Video,…

Weiterlesen Weiterlesen

Am 17. Juni 2013 wurde

Am 17. Juni 2013 wurde

Aufspielen statt Abschieben – Music for free Movement  .Sonntag, 16.06.13, 19 Uhr Vorkonzert in der Heilig-Kreuz-Kirche / Kreuzberg Montag, 17.06.13, ab 6 Uhr Konzertblockade des Bundesinnenministeriums, Alt-Moabit 101D, Berlin (S-Bhf Bellevue), und Info-Mahnwache am Hauptbahnhof/Washingtonplatz Montag, 17.06.13, nach 11 Uhr Aktionskonzert vor dem BMI (Spreeseite), Zugang vom Helgoländer Ufer Pressekontakt presse@lebenslaute.net, mobil: 01578 711 4306

Blockade der Waffenfabrik H&K am 3. September erfolgreich

Blockade der Waffenfabrik H&K am 3. September erfolgreich

Am 3.9. 2012 ab 4 Uhr 40 wurden alle Werkstore der Waffenfabrik Heckler&Koch (Oberndorf/Kreis Rottweil) von 100 LebenslautemusikerInnen blockiert. Der Lieferverkehr war unterbunden bis zum Nachmittag und der Frühschichtbeginn personell stark geschrumpft, der ganze Betriebstag erheblich gestört. Ab 10 Uhr erlebten dreihundert ZuschauerInnnen das große zweistündige LL-Konzert mitten vor dem Haupttor. Weitere Informationen, Fotos, Filme, Presseerklärungen, Presseberichte, Konzertprogramm u.v.m.: => Aktion2012 Finanzielle Unterstützung ist willkommen: Spenden. NEU + SUPER: Lebenslaute-Soli-DVD von graswurzel.tv: Hier bestellen.